Mein Veränderungs-Verständnis

Prozessberatung als meine Königsdisziplin

Begonnen als „Change Manager“, lag mein Schwerpunkt früh auf (systemischer) Prozessberatung als Kern meiner Berateridentität. Der Unterschied? Change Manager steuern, im Sinne der Fantasie der Kontrollierbarkeit, Change Projekte in klassischen Linien-Organisationen. Komplexere Organisationsformen (Netzwerke, Kreise, Complex Decision Making Teams, etc.) jedoch erfordern komplexere Beratung, die Steuerbarkeitsfantasien loslässt und auf iterative, emergente, integrative Prozesse setzt.

Reife Selbstorganisation braucht transformative Beratung, um Initiatoren von Veränderungen, wie auch „Mittragende und -Leidende“, passend zu begleiten. Beide durchleben Täler der Tränen, strukturschwache Momente, Unsicherheiten, Widersprüchlichkeiten und äußere und Innere Komplexität. Dies ist unvermeidlich und damit wünschenswert. Externe Begleitung schafft Lernmomente, statt Vermeidung.

Ich begleite ausgewählte Klienten in Veränderungssituationen:

  • Change-Coaching mit den Schwerpunkten Führung, Management, (innere) Konflikte
  • Beratung zu den Themen Organisationskultur, Change Management, Agilisierung, Selbstorganisation und (echtes) New Work

Mit dem klassisch-professionellen Verständnis als Coach bin ich hauptsächlich Prozessberater, statt Fachberater. Ich maße mir nicht an, es besser zu wissen, sondern helfe Ihnen bei der Lösungsfindung. Gerne bringe ich bei Bedarf meine inhaltliche Expertise zu Change mit ein, wenn es dem Beratungsprozess dient.

Professioneller Hintergrund

Werdegang

Beruflich initiiere, begleite, facilitiere und steuere ich Transformationen auf Organisations-, Gruppen- und Individualebene als Berater, bisher u.a. bei Daimler, der Deutschen Bahn und Hypoport SE (holakratisch organisiert).

Von konzernweiten Change- und Transformationsprozessen, klassischen Restrukturierungen über agiles Arbeiten (z.B. höhere Reife der Selbstorganisation, Digitalisierungsprojekte, etc.), New Work (z.B. Modernen Arbeitswelten, neue Formen der Zusammenarbeit, humanistisch motivierte Sinninitiativen) bis zu Innovationsprozessen (z.B. Innovations-Reifegrad der Organisation erhöhen, Design Thinking und Design Sprints einführen, Recruiting neu denken).

Ausbildungen

  • Sytemische Organisationsberatung (Simon, Weber & Friends)
  • Gruppendynamischer Leiter (DGGO)
  • Gestalttherapie (Rebecca Stadler, i.A.)
  • Mediation nach BM und Mediationsgesetzt (MOVES)
  • Verhandeln nach Harvard (MOVES)
  • Theory U Leading from the emerging future (MITx, by Otto Scharmer)
  • Google Design Sprint Master (trendig)
  • Holocracy Practitioner (Hypoport)
  • M.A. Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin

Gastdozent an der HTW Berlin und der Ostfalia Wolfsburg u.a. zu Changemanagement, Führung, Gruppendynamik.

Samuel Friedl Coaching Berlin
Coaching & Supervision Change Management, Transformation und Innovation in Berlin